Skip to main content

Zum Abschluss der Meisterschülerinnenzeit von Ildikó Dánfalvi in der Schmuckklasse der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle erscheint am 13. Juli 2021:

Förderverein zum Aufbau einer Juliane Noack
Künstlerförderung e.V. (Hg.)

Ildikó Dánfalvi
Momente Moments Pillanatok

Mit einem Vorwort von Katrin Eitner
Text: Deutsch / Englisch / Ungarisch
162 Seiten, 168 Abbildungen in Farbe, 17 × 22 cm, gebunden, Softcover
Auflage: 200 Exemplare, davon 10 Vorzugsausgaben mit unterschiedlich colorierten Holzschnitten

ISBN 978-3-00-069395-3

Information (PDF): deutsch | englisch | ungarisch/hungarian

Ildikó Dánfalvi: Momente Moments Pillanatok | Cover

Cover

 

30 Euro | Normalausgabe
95 Euro | Sonderausgabe von 10 Exemplaren mit jeweils einem Holzschnitt [–> Special Edition 1-10 (PDF)] noch erhältlich: 4/10, 5/10, 6/10, 7/10, 9/10 sowie 10/10
zzgl. Versand

Bestellung und Information: info@juliane-noack-foerderverein.org

Ja, ich möchte das Förderprogramm für die Meisterschüler*innen der Schmuckklasse der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle zusätzlich gern mit meiner Spende unterstützen (–> Zur Onlinespende oder Spende per Überweisung).

 

 

Ildikó Dánfalvi gewährt mit diesem Buch Einblicke in ihre Gefühlswelt und ihre Erinnerungen. Sie erzählt aus ihrer Kindheit und lässt uns an ihrem Blick auf die sie umgebende Natur, Tiere und das Zuhause teilhaben. All das ist für die seit 2012 in Deutschland lebende Künstlerin der Ausgangspunkt, um Gedanken, Erinnerungen und Momente in universelle, leicht verständliche Bilder zu übersetzen. In Stempel- und Siegelringe, aber auch Zeichnungen, Collagen, Frottagen und Mixed Media Arbeiten, die zusammen oft ein Ganzes ergeben. Die hier versammelten Arbeiten entstanden zwischen 2020 und 2021 in der Meisterschülerinnenzeit von Ildikó Dánfalvi in der Schmuckklasse der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle bei Prof. Hans Stofer.

 

“Meine persönlichen Sinnbilder sind so angelegt, dass jemand anderes sich auch selbst damit identifizieren kann. In meinen Arbeiten wollte ich einfache Bilder benutzen, die ähnlich aussehen wie Kinderzeichnungen. Kinder haben eine direkte, ehrliche Sprache. Wenn man es ihnen erlaubt, sagen sie sofort, was sie denken.“ (Ildikó Dánfalvi)

Diese Publikation erscheint im Rahmen des Förderprogramms für die Meisterschüler*innen der Schmuckklasse der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Der Tag der Veröffentlichung markiert gleichzeitig das Ende des Meisterschülerinnen Studiums von Ildikó Dánfalvi in der Schmuckklasse der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle bei Prof. Hans Stofer. Eine Präsentation ihrer Arbeiten kann am Dienstag, 13. Juli 2021, 16-20 Uhr im Atelier der Künstlerin besichtigt werden (Paracelsusstraße 12/ 2. Etage, 06114 Halle (Saale). Die Künstlerin ist anwesend.

 

10 11 
68 69